laboruntersuchungarzt mit smartphone geschäftsführer mit statistik Schulung_2018 

Rechtsmedizin in Routine

Rechtsmedizin in Routine - die Erwartung wurden übertroffen

Am Institut für Rechtsmedizin des Kantonsspital St. Gallen ist Anfang Mai 2019 das DORNER Modul [i/med] Workflow reibungslos in Produktion gegangen.

Nach der von allen sehnsüchtig erwarteten Umstellung ist nun die Installation auf die neue Lösung erfolgt. Alle Beteiligten blicken zufrieden auf die vergangene Woche zurück und das Team aus St. Gallen war mit der Umsetzung sehr zufrieden, da die Erwartungen an den Verlauf übertroffen wurden. Auftraggeber und Projektleiter bedankten sich bei DORNER.

Die DORNER - Lösung bietet im Institut die Möglichkeit abteilungsübergreifend dieselbe Software einzusetzen und löst damit die bisher genutzten drei unterschiedlichen Systeme ab. Zusätzlich werden die gesteckten Projektziele erreicht, wie z.B. die Papierreduktion – und damit die Reduzierung von Archivbedarf – sowie Systemerweiterungen wie die elektronische Anbindung von Analysegeräten, den Aufbau eines Asservatenmanagements sowie die Einführung eines Dokumenten-Workflows. 

DORNER wünscht allen Anwendern viel Erfolg und Freude mit der neuen Fachanwendung und wird auch den verbleibenden Projektverlauf weiter aktiv begleiten.

Das DORNER Modul [i/med] Workflow ist am IRM nun zum wiederholten Male für den rechtsmedizinischen Bereich eingesetzt worden. An flexible Einsatzmöglichkeiten ist man beim Workflow-Team übrigens gewöhnt. So ist [i/med] Workflow derzeit unter anderem in der Pathologie, Molekular- und Gendiagnostik, Onkologie, Sportmedizin und im Stammzellenlabor sowie im Cordbloodmodul im Einsatz.