Elektronische Patientenakteim Justizvollzug

Passend zum Tagungsslogan des Forum Justizvollzug "Digitaler Wandel im Justizvollzug - sind wir bereit?" präsentierten wir auf dem Forum Justizvollzug des SKJV (Schweizerisches Kompetenzzentrum für den Justizvollzug) die EPAplus:
  • Medizinische Akte mit möglichen Schnittstelle zu Gina Web, Labor, Abrechnungszentrum etc.
  • Übersichtliche Darstellung
  • Geschützter Bereich für Psychiater
  • Verordnungen inkl. Integration Compendium
  • Termine und Aufgaben
  • Verlegungen
  • Fernzugriff auf die Akte im Pikett oder von externen Ärzten
  • Papier entfällt. Lesbarkeit = grosser Vorteil
  • Datenschutz kann gewährt werden. Zugriffsregelung
  • Einfach installierbar. Wenig Aufwand beim Anschluss weiterer Standorte

Referenz:

Das Amt für Justizvollzug des Kanton Bern verwaltet insgesamt neun Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten in denen überall bereits eine Insassenverwaltungssoftware zum Einsatz kommt. Verschiedene Disziplinen wie z.B. der medizinischen Dienst oder der psychiatrische Dienst, hatten mit ihren Akteuren wie z.B. Pfleger*innen oder Ärzt*innen Anforderungen an die Software, die den bestehenden Funktionsumfang überstiegen. Eine hervorragende Gelegenheit für uns, zu zeigen, wie die DORNER Workflow-Engine eingesetzt werden kann, um genau diese Brücken zu schlagen. Die Anforderungen, die dabei an uns gestellt wurden, z.B. wie Behandlungsdokumentation, oder die Medikation, konnten wir zur vollsten Zufriedenheit abbilden. Was dabei herauskam ist eine eigenständige Anwendung, die den Titel EPAplus trägt.

Videoreihe

EPA im Einsatz

Monika Kummer, Direktorin des Regionalgefängnis Bern, begleitet diese Videoreihe rund um die EPAplus im Einsatz.

zum Video
Download PDF

DORNER EPA

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen in einer Broschüre zusammengefasst.

Download PDF